"M an m u ss verstehen, u m etwas zu bewegen.
          Die gleiche Sprache zu sprechen, schafft die Basis dafür."
 
 
Suche:
Seminardaten
Zielgruppe:
Anwendungsentwickler
Operatoren

Voraussetzungen:
Grundkenntnisse der Informations-Technologie

Dauer:
5 Tag(e)

Wenn Sie dieses Seminar bei Ihnen durchführen wollen, können wir Ihnen folgendes Angebot stellen:
Inhouse Seminarpreis:
EUR 1.580,00,- / Tag
zzgl. gesetzl. MwSt.

Anfrage Inhouse
Inhouse auf 12 Teilnehmer begrenzt.


Wenn Sie Fragen haben oder vorhaben ein größeres Schulungskontingent bei uns zu bestellen, senden wir Ihnen gerne ein Angebot zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse.

Ansprechpartner:
Fr. Karin Müller: +43 662 85 50 90 0
k.mueller@emax-it.com

   Home > Schulung > IBM DB2 / UDB

IBM DB2 z/OS Grundlagen

Das Grundwissen zu dem Relationalen Datenbanksystem DB2

In der schnell veränderlichen Welt der Datenbankmanagement-Systeme ist DB2 ein etablierter Veteran mit einer Geschichte, die auf das Jahr 1983 zurückgeht. DB2 hat seine Wurzeln in Arbeiten, die am IBM San Jose Research Laboratory, dem das relationale Datenmodell und SQL entstammen, in den 70er Jahren durchgeführt wurden. DB2 Universal Database (UDB) ist das jüngste Mitglied der DB2-Produktfamilie. Wie der Name suggeriert, unterstützt UDB viele verschiedene Arten von Anwendungen und Daten in vielen verschiedenen Hardware- und Software-Umgebungen. Der Lernaufwand, den Sie in UDB investieren, wird reichlich belohnt werden durch Funktionalität, Performanz und Produktivität. Erlernen Sie in diesem Seminar wie diese Datenbank aufgebaut ist, wie man Abfragen schreibt und worauf Sie dabei achten müssen.

Einführung
UDB-Clients und -Server, Verwandte Produkte, Interaktive Werkzeuge, Anwendungsprogramme, Benutzerrollen, Produkte und Standards, Tabellen, Namen und Schemata, SQL-Basistypen, Anfragen, Datenmodifikation, Datendefinition, Gewährleistungen von Datenkonsistenz, Autorisierung

Grundlagen
Tabellen, Namen und Schemata, SQL-Basistypen, Anfragen, Datenmodifikation, Datendefinition, Gewährleistungen von Datenkonsistenz, Autorisierung

Interaktives/Statisches SQL
DB2 Werkzeuge, Der Befehlszeilenprozessor, Interaktive Kommandos, Verwendungen von statischem SQL, Erstellen eines Anwendungsprogramms

Datentypen und Funktionen
Große Objekte, Einzigartige Typen, Funktionspfade, Benutzerdefinierte Funktionen, Schritte auf dem Weg zu Objekten, Datentypkonversionen

Aktive Daten
Integritätsbedingungen, Erzeugen und Löschen von Bedingungen, Trigger, Entwurf einer aktiven Datenbank, Bindung und Abhängigkeiten

Schulung

Beratung

Revision