"M an m u ss verstehen, u m etwas zu bewegen.
          Die gleiche Sprache zu sprechen, schafft die Basis dafür."
 
 
Suche:
Seminardaten
Zielgruppe:
Entscheider
Anwendungsentwickler

Voraussetzungen:
Java-Kenntnisse

Dauer:
1 Tag(e)

Wenn Sie dieses Seminar bei Ihnen durchführen wollen, können wir Ihnen folgendes Angebot stellen:
Inhouse Seminarpreis:
EUR 1.100,00,- / Tag
zzgl. gesetzl. MwSt.

Anfrage Inhouse
Inhouse auf 12 Teilnehmer begrenzt.


Wenn Sie Fragen haben oder vorhaben ein größeres Schulungskontingent bei uns zu bestellen, senden wir Ihnen gerne ein Angebot zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse.

Ansprechpartner:
Fr. Karin Müller: +43 662 85 50 90 0
k.mueller@emax-it.com

   Home > Schulung > Softwareentwicklung

AOP Grundkonzepte im Überblick

Aspektorientierung zu verstehen, ist recht abstrakt.

Der Mensch hätte nur selten Großes erreicht, wenn er alle Frustrationen hinnehmen würde. Treibt doch die Frage „Muss es so sein?“ unseren Erfindungsgeist an. Hieraus erwachsen politische Reformen und wissenschaftliche Erneuerungen. Die Römer mochten Frustrationen nirgendwo hinnehmen. Sie gingen nicht gerne auf schlammigen Straßen, also pflasterten sie diese. Sie verabscheuten die winterliche Kälte und ersannen so die Fußbodenheizung.
Nicht anderes verhält es sich mit dem Prozess der Softwareentwicklung. Die Unzufriedenheit der Programmierer treibt diese dazu, immer wieder neuere und effizientere Wege bei der Softwareentwicklung zu beschreiten. AOP könnte der nächste große Schritt in der Entwicklung der Programmiermethoden sein.

Diese Seminar stellt Ihnen das Einsatzgebiet der aspektorierten Programmierung (AOP) mit Java am Beispiel einer konkreten J2EE Anwendung vor. Nach einer kurzen Einführung in die Grundzüge der aspektorientierten Programmierung, werden die verschiedenen Einsatzgebiete, wie Logging, Pooling, Qualitätssicherung oder Testen von Software vorgestellt. Dabei wird die AOP Lösung immer mit einer herkömmlichen Java Implementierung verglichen und die Vor- und Nachteile der beiden Implementierungen untersucht. Als Ergebnis dieses Seminars haben die Teilnehmer verstanden, ob AOP inzwischen bereit für den Praxiseinsatz in ihrem Unternehmen ist.

Einführung
Einleitung, Voraussetzungen, Weben von Aspekten, statisches Weben, dynamisches Weben, Compiler Regeln

Tracing und Logging
Konventionelles Logging, Logging mit AspectJ, Protokollieren von Methodenaufrufen, Protokollieren von Exceptions, Spezielle Logging Anwendungen, Protokollieren von Sessions, Einsatz in der Beispielanwendung

Qualitätssicherung
Best-Practices Richtlinien, EJB Richtlinien Swing Richtlinie, Benutzerdefinierte Richtlinien, Richtlinien für Namenskonventionen

Design Patterns
Singleton Pattern, AspectJ Implementierung, Observer Pattern, AspectJ Implementierung, Bewertung

Testen mit AspectJ
Prüfungen privater Variablen, Austausch von Methoden und Objekten, Virtuelle Mock Objekte, Unit Test Coverage

Schulung

Beratung

Revision